Marktdaten Gastronomie

Die Gastronomiebranche in Deutschland ist ein wichtiger Wirtschaftszweig, der Restaurants, Cafés, Bars und mehr umfasst. Im Jahr 2021 erreichte der Umsatz der Branche 46,8 Milliarden Euro, was die Bedeutung der Branche für die deutsche Wirtschaft unterstreicht. Mehr als 70% dieses Umsatzes stammen von Restaurants, Gaststätten und ähnlichen Betrieben.

Die Arbeitsmarktdaten zeigen, dass eine große Zahl von Menschen in der Gastronomie beschäftigt ist. Die Bundesagentur für Arbeit berichtet über die hohe Anzahl der Beschäftigten, was die Relevanz der Branche nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für den Arbeitsmarkt verdeutlicht.

Die Systemgastronomie wächst und spielt eine immer größere Rolle in der Branche. Diese umfasst Ketten wie Fast-Food-Restaurants und Franchise-Betriebe, die oft höhere Umsätze erzielen als individuelle Betriebe. Die Trends und Marktdaten aus Quellen wie Statista und DEHOGA bieten wertvolle Einblicke in diese dynamische Branche.

Key Takeaways

  • Der Umsatz der deutschen Gastronomiebranche erreichte 2021 46,8 Milliarden Euro.

  • Über 70% des Umsatzes stammen aus Restaurants und ähnlichen Betrieben.

  • Die Branche beschäftigt eine große Anzahl an Arbeitskräften.

Gastgewerbe in Deutschland: Überblick und Bedeutung

Das Gastgewerbe in Deutschland umfasst eine Vielzahl von Betrieben, von Restaurants bis hin zu Hotels, und spielt eine bedeutende Rolle in der deutschen Wirtschaft. Dieser Abschnitt beleuchtet die wirtschaftliche Rolle und die spezifischen Dienstleistungen im Bereich Beherbergung und Verpflegung.

Wirtschaftliche Rolle des Gastgewerbes

Das Gastgewerbe ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Deutschland mit erheblichem Umsatz. Allein im Jahr 2022 erreichte der Umsatz im Gaststättengewerbe rund 55,7 Milliarden Euro. Diese Summe zeigt, wie stark die Branche zur deutschen Wirtschaft beiträgt.

Tausende von Unternehmen und Arbeitsstätten, etwa 60.000 Restaurants und 10.000 Cafés, tragen zur Vielfalt und zum wirtschaftlichen Wachstum bei. Die Branche bietet auch zahlreiche Arbeitsplätze und spielt eine Schlüsselrolle im Tourismussektor.

Obwohl das Gastgewerbe von der Corona-Pandemie stark betroffen war, hat es sich durch verschiedene Maßnahmen und Anpassungen wieder erholt. Der Mindestlohn und andere gesetzliche Änderungen haben ebenfalls Einfluss auf die Branche gehabt.

Beherbergung und Verpflegungsdienstleistungen

Im Bereich der Beherbergung und Verpflegungsdienstleistungen gibt es eine breite Palette von Angeboten. Sie umfasst Hotels, Motels, Pensionen sowie Restaurants und Imbissstuben. Insgesamt gibt es etwa 34.000 Imbissstuben und über 27.400 Bars, Schankwirtschaften und Tanzlokale in Deutschland.

Diese Betriebe bieten nicht nur Übernachtungsmöglichkeiten, sondern auch gastronomische Erlebnisse für alle Geschmäcker. Restaurants ohne Bedienung, wie Imbissstuben, sind besonders in städtischen Gebieten beliebt und tragen erheblich zum Umsatz bei.

Die Qualität und Vielfalt der Dienstleistungsangebote tragen zur Zufriedenheit der Kunden bei und sind ein essenzieller Bestandteil des Gastgewerbes. Dadurch bleibt der Sektor wettbewerbsfähig und sorgt für kontinuierliches Wachstum.

MonTAG 13

DIENSTAG 14

08:00

09:00

10:00

11:00

12:00

13:00

14:00

15:00

Besuch: D-86899, Herr …

30 mins

Live Show: Herr Marx, Fa…

30 mins

Besuch: D-86932, Frau …

30 mins

Webcall: Frau Taumann, …

30 mins

Webcall: Herr Pölz, …

30 mins

Besuch: D-86932, Herr …

30 mins

Vertriebsmeeting

1:30 mins

Vorstellungsgespräch

1:30 mins

Kaltakquise Zeit

1:30 mins

Jetzt Testprojekt prüfen und in wenigen Tagen Verkaufstermine bei Neukunden erhalten

Prüfen Sie online in 2 Minuten, wie Sie als Geschäftsführer, Marketing- oder Vertriebsleiter potenzialstarke Verkaufstermine generieren. Erschließen Sie neue Märkte und gewinnen Sie loyale, kaufkräftige Neukunden.

Erfahrung aus 100.000+ Terminen

  • Dito Sama Logo
  • CloudProjekt Logo
  • Colged Logo
  • Franke Coffee Systems Logo
  • Karl Kemper Logo
  • Vegeta Logo
  • HGK Logo
  • Ecolab Logo
  • Leibinger Logo
  • Electrolux Professional Logo

Umsatz und Statistiken der Gastronomiebranche

In diesem Abschnitt werden verschiedene Aspekte der Umsatzentwicklung und statistischen Erhebungen in der Gastronomiebranche in Deutschland betrachtet. Es werden auch Vergleiche zwischen den verschiedenen Marktsegmenten dargestellt.

Jährliche Umsatzentwicklung

Die Gastronomiebranche in Deutschland hat in den letzten Jahren verschiedene Schwankungen in ihren Umsätzen erlebt. Im Jahr 2022 lag der Umsatz der Unternehmen bei rund 67,1 Milliarden Euro.

Im Jahr 2020 und 2021 sank der Umsatz aufgrund der Corona-Pandemie erheblich. Trotzdem konnte die Branche 2022 real etwa 47 % mehr als 2021 umsetzen, wobei der nominale Anstieg bei etwa 57 % lag. Diese Diskrepanz lässt sich durch starke Preissteigerungen erklären.

Statistische Erhebungen und Studien

Eine Reihe von Studien und statistischen Erhebungen bieten Einsicht in die aktuellen Entwicklungen der Branche. Zum Beispiel zeigte eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit die Anzahl der Beschäftigten in verschiedenen Gastronomieeinrichtungen wie Restaurants, Cafés, Bars und Discotheken.

Laut Statistischem Bundesamt erwirtschafteten die Gastgewerbeunternehmen im ersten Halbjahr 2023 real etwa 5,8 % mehr Umsatz als im gleichen Zeitraum 2022. Dies zeigt eine Erholung der Branche nach den pandemiebedingten Rückgängen.

Vergleich der Marktsegmente

Die Gastronomiebranche ist in verschiedene Marktsegmente unterteilt, darunter Restaurants, Imbissstuben, Cafés und Bars. Jedes Segment trägt unterschiedlich zum Gesamtumsatz bei. Zum Beispiel haben hochpreisige Restaurants tendenziell höhere Umsätze, während Imbissstuben und Fast-Food-Ketten größere Mengen an Kunden bedienen, aber niedrigere Preise verlangen.

Die Umsatzentwicklung in den verschiedenen Segmenten kann auch unterschiedlich stark von äußeren Faktoren wie Pandemie oder Wirtschaftskrisen betroffen sein. Cafés und Bars erholen sich in der Regel schneller, während etwas exklusivere Restaurants möglicherweise länger brauchen, um frühere Umsatzniveaus zu erreichen.

Vergleiche der einzelnen Segmente zeigen, dass die Preissteigerungen und Konsumgewohnheiten erheblichen Einfluss auf den Erfolg und das Wachstum dieser Marktgruppen haben.

Die Gastronomiebranche in Deutschland verändert sich ständig. Unter anderem zahlte sich die Digitalisierung aus und es gibt einen größeren Fokus auf Nachhaltigkeit sowie vegane Angebote. Gleichzeitig hat die Corona-Pandemie nachhaltige Spuren hinterlassen.

Einfluss der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie hat die Gastronomie stark beeinflusst. Viele Restaurants mussten schließen oder ihre Öffnungszeiten einschränken. Das führte zu einem Boom beim Take-away und bei Lieferdiensten.

Take-away und Lieferdienste bleiben auch nach der Pandemie beliebt, da viele Menschen den Komfort schätzen. Restaurants mussten sich an veränderte Hygienevorschriften und reduzierte Sitzplätze anpassen.

Außerdem wurde der Einsatz von digitalen Lösungen gesteigert. Kontaktlose Zahlungen und Online-Reservierungen sind jetzt Standard.

Digitalisierung in der Gastronomie

Die Digitalisierung spielt eine immer größere Rolle. Restaurants investieren in digitale Tools, um den Betrieb zu optimieren und den Kundenservice zu verbessern.

Bestellungen können jetzt oft über Apps oder Webseiten getätigt werden, was den Prozess vereinfacht und beschleunigt. Digitale Speisekarten ersetzen zunehmend die traditionellen gedruckten Versionen.

Auch die Nutzung von Datenanalyse wird wichtiger. Sie hilft, Kundenwünsche besser zu verstehen und gezielte Marketingstrategien zu entwickeln.

Nachhaltigkeit und vegane Angebote

Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit wächst. Viele Restaurants setzen auf regionale und saisonale Produkte, um ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern.

Vegane und vegetarische Gerichte gewinnen an Popularität. Immer mehr Menschen entscheiden sich aus gesundheitlichen oder ethischen Gründen für eine pflanzenbasierte Ernährung.

Einige Betriebe bieten inzwischen komplett vegane Menüs an, während andere vegetarische Optionen aufstocken. Auch die Nachfrage nach biologischen und fairen Produkten steigt.

MonTAG 13

DIENSTAG 14

08:00

09:00

10:00

11:00

12:00

13:00

14:00

15:00

Besuch: D-86899, Herr …

30 mins

Live Show: Herr Marx, Fa…

30 mins

Besuch: D-86932, Frau …

30 mins

Webcall: Frau Taumann, …

30 mins

Webcall: Herr Pölz, …

30 mins

Besuch: D-86932, Herr …

30 mins

Vertriebsmeeting

1:30 mins

Vorstellungsgespräch

1:30 mins

Kaltakquise Zeit

1:30 mins

Jetzt Testprojekt prüfen und in wenigen Tagen Verkaufstermine bei Neukunden erhalten

Prüfen Sie online in 2 Minuten, wie Sie als Geschäftsführer, Marketing- oder Vertriebsleiter potenzialstarke Verkaufstermine generieren. Erschließen Sie neue Märkte und gewinnen Sie loyale, kaufkräftige Neukunden.

Erfahrung aus 100.000+ Terminen

  • Dito Sama Logo
  • CloudProjekt Logo
  • Colged Logo
  • Franke Coffee Systems Logo
  • Karl Kemper Logo
  • Vegeta Logo
  • HGK Logo
  • Ecolab Logo
  • Leibinger Logo
  • Electrolux Professional Logo

Systemgastronomie und Individualgastronomie

Systemgastronomie und Individualgastronomie sind zwei wichtige Bereiche der Gastronomiebranche. Jeder hat seine eigenen Merkmale und Bedeutung im Markt.

Definition und Abgrenzung

Systemgastronomie zeichnet sich durch standardisierte Abläufe, vereinheitlichte Menüs und oft durch Franchise-Konzepte aus. Bekannte Marken wie McDonald's oder Burger King sind Beispiele. Diese Restaurants bieten eine gleichbleibende Qualität und Verlässlichkeit, egal an welchem Standort.

Individualgastronomie hingegen besteht aus einzelnen gastronomischen Betrieben. Dazu gehören klassische Restaurants, Cafés, Bars, und Imbissstuben. Diese Betriebe sind oft familiengeführt und bieten einzigartige, oft regionale Speisen an. Ihre Menüs wechseln häufiger und spiegeln oft die Persönlichkeit des Inhabers wider.

Ein Hauptunterschied liegt in der Flexibilität: Systemgastronomie zielt auf Effizienz und Einheitlichkeit, während Individualgastronomie auf Kreativität und Individualität setzt.

Bedeutung der Individualgastronomie

Individualgastronomie spielt eine wichtige Rolle in der Vielfalt des gastronomischen Angebots. Diese Restaurants und Einrichtungen bieten einzigartige kulinarische Erlebnisse, oft mit frischen, lokalen Zutaten.

Familiäre Atmosphäre: Viele Gäste schätzen die persönlichere, intimere Atmosphäre, die solche Betriebe bieten. Das gibt ihnen das Gefühl, individuell umsorgt zu werden.

Flexibilität und Vielfalt: Individualgastronomen können schneller auf Trends reagieren und neue Gerichte ausprobieren, was ihnen erlaubt, Nischenmärkte zu bedienen. Das kann von saisonalen Spezialitäten bis hin zu speziellen Diätangeboten reichen.

Kulturelle Relevanz: Diese Betriebe sind oft kulturelle Anlaufpunkte und können das kulinarische Erbe einer Region repräsentieren. Sie tragen zur kulturellen Bereicherung und lokalen Identität bei, was in größeren Ketten meist fehlt.

Die Individualgastronomie unterstützt die lokale Wirtschaft und schafft Arbeitsplätze in der Region.

Arbeitsmarkt und Beschäftigte im Gastgewerbe

Beschäftigte im Gastgewerbe spielen eine entscheidende Rolle für den Erfolg von Betrieben wie Restaurants, Imbissstuben und Cateringunternehmen. Die Aus- und Weiterbildung der Arbeitskräfte trägt wesentlich zur Qualität der angebotenen Dienstleistungen bei.

Beschäftigungszahlen und -entwicklung

Im Gastgewerbe arbeiten in Deutschland etwa 227.100 Betriebe. Diese umfassen Restaurants, Cafés, Eisdielen und Imbissstuben sowie Hotels und Pensionen. Sie beschäftigen eine große Anzahl an Arbeitnehmern, was das Gastgewerbe zu einem bedeutenden Wirtschaftszweig macht.

Im Jahr 2021 erzielte das Gastgewerbe einen Umsatz von rund 64 Milliarden Euro. Diese Zahlen unterstreichen die wirtschaftliche Bedeutung des Sektors. Die Beschäftigtenzahlen haben in den letzten Jahren jedoch Schwankungen erlebt, unter anderem aufgrund der COVID-19-Pandemie.

Bedeutung von Aus- und Weiterbildung

Die Qualität der Dienstleistungen im Gastgewerbe hängt stark von der Kompetenz der Beschäftigten ab. Aus- und Weiterbildung sind daher unerlässlich. Viele Betriebe bieten ihren Mitarbeitern Schulungen und Fortbildungen an, um Wissen und Fähigkeiten laufend zu verbessern.

Besonders in spezialisierten Bereichen wie Cateringunternehmen und Imbissstuben ist spezielles Fachwissen gefragt. Weiterbildungsprogramme helfen, den hohen Standard in Service und Gastronomie aufrechtzuerhalten und die Zufriedenheit der Gäste zu sichern. Auch die Entwicklung von Führungskräften wird durch gezielte Aus- und Weiterbildung gefördert.

MonTAG 13

DIENSTAG 14

08:00

09:00

10:00

11:00

12:00

13:00

14:00

15:00

Besuch: D-86899, Herr …

30 mins

Live Show: Herr Marx, Fa…

30 mins

Besuch: D-86932, Frau …

30 mins

Webcall: Frau Taumann, …

30 mins

Webcall: Herr Pölz, …

30 mins

Besuch: D-86932, Herr …

30 mins

Vertriebsmeeting

1:30 mins

Vorstellungsgespräch

1:30 mins

Kaltakquise Zeit

1:30 mins

Jetzt Testprojekt prüfen und in wenigen Tagen Verkaufstermine bei Neukunden erhalten

Prüfen Sie online in 2 Minuten, wie Sie als Geschäftsführer, Marketing- oder Vertriebsleiter potenzialstarke Verkaufstermine generieren. Erschließen Sie neue Märkte und gewinnen Sie loyale, kaufkräftige Neukunden.

Erfahrung aus 100.000+ Terminen

  • Dito Sama Logo
  • CloudProjekt Logo
  • Colged Logo
  • Franke Coffee Systems Logo
  • Karl Kemper Logo
  • Vegeta Logo
  • HGK Logo
  • Ecolab Logo
  • Leibinger Logo
  • Electrolux Professional Logo

Frequently Asked Questions

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen rund um die Marktdaten der Gastronomie in Deutschland. Wir behandeln aktuelle Entwicklungen, Umsatzfragen und mehr.

Wie hat sich die Gastronomie in Deutschland zuletzt entwickelt?

Die Gastronomiebranche in Deutschland hat in den letzten Jahren ein stetiges Wachstum verzeichnet. Die Nachfrage nach Snacks und Speisen "to go" hat zugenommen, was sich positiv auf den Markt auswirkt.

Was ist der durchschnittliche Umsatz eines Restaurants pro Tag?

Der durchschnittliche Umsatz eines Restaurants in Deutschland variiert je nach Lage und Art des Betriebs. Allgemein kann der tägliche Durchschnittsumsatz bei etwa 1.000 bis 2.000 Euro liegen.

Wie hoch ist der jährliche Umsatz in der deutschen Gastronomiebranche?

Der jährliche Umsatz in der deutschen Gastronomiebranche beträgt mehrere Milliarden Euro. Dieser variiert je nach Wirtschaftslage und Trends im Essverhalten.

Wie viele Restaurants gibt es aktuell in Deutschland?

In Deutschland gibt es aktuell rund 70.000 bis 80.000 Restaurants. Diese Zahl umfasst sowohl kleine Cafés als auch große Restaurantketten.

Welche durchschnittliche Marge kann in der Gastronomie erwartet werden?

Die durchschnittliche Marge in der Gastronomie liegt bei etwa 5% bis 15%. Diese kann jedoch stark variieren, je nach Geschäftstyp und Betriebsführung.

Wie kann der Wert eines Restaurants am besten ermittelt werden?

Der Wert eines Restaurants wird meist durch Faktoren wie Lage, Umsatz, Gewinn und bestehende Schulden ermittelt. Eine professionelle Bewertung kann durch Sachverständige erfolgen, die diese und weitere Faktoren berücksichtigen.